Herzlich Willkommen

Glasau liegt im Nordosten des Kreises Segeberg und grenzt dort an die Gemeinde Seedorf und den Kreis Ostholstein. Der Zentralort Sarau, die Ortsteile  Glasau,  Neuglasau und Kambeck, Altenweide, Neuenweide, Jeshop, Kieckbuschkamp, Bökenberg, Hehfeld und Ziegelei sowie einigen Einzelgehöften bilden die Gemeinde Glasau.

Einwohnerzahl: 874 (Stand 12/2019)

Bauleitplanung Baugebiet

In der Gemeinde Glasau wird ein neues Baugebiet entstehen:

In der Ortsmitte von Sarau sind nach geänderter Planung 21 Bauplätze vorgesehen. Der Aufstellungsbeschluss zum B-Plan wurde in 2019 beschlossen, Anfang 2021 wird mit dem Vorliegen eines rechtskräftigen B-Plan gerechnet.

B Plan 6 Stand 08.2019Bauleitplanung: Laufende Verfahren

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 6

> weitere Infos und Ausführungen 

Unser Dorf hat Zukunft!



Arbeitsgruppen:
Treffen aller :

  • Dorfladen / wirtschaftl. Entwicklung
 
  • Dorfverschönerung / Natur / Wanderwege
 
  • Kinder und Jugendliche / Leben im Alter
 
  • Kultur und Soziales
 

Unser Dorf hat Zukunft

Kalender

Letzter Monat März 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3 4 5 6 7
week 10 8 9 10 11 12 13 14
week 11 15 16 17 18 19 20 21
week 12 22 23 24 25 26 27 28
week 13 29 30 31

Aktuelle Termine

04. 03. 2021 | 16:30 - 16:55 Uhr | Fahrbuecherei
04. 03. 2021 | 17:00 - 17:20 Uhr | Fahrbuecherei
07. 03. 2021 | 10:00 - 11:00 Uhr | Gottesdienst
08. 03. 2021 | 00:00 | Abfuhr: Restabfall
08. 03. 2021 | 17:00 - 18:00 Uhr | Sprechstunde Bürgermeister

Gemeinsame Mahlzeit

Neuer Start in 2021 wird bekannt gegeben

Veranstaltungen 2021

Sobald mehr Planungssicherheit besteht, wird ein Terminkalender 2021 eingestellt.

Besucherzähler

Heute 992

Gestern 1066

Woche 4182

Monat 4182

Insgesamt 425093

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Kindergarten

schatzkiste LOGO1Herzlich willkommen im

Kindergarten "Schatzkiste" 

 Im Jahr 1996 wurde der gemeindliche Kindergarten in der Engen Straße fertiggestellt. Seitdem bietet er Platz für bis zu 40 Kinder in zwei Gruppenräumen. Seit dem 01.01.2021 hat der Kinderschutzbund Ostholstein e.V. die Trägerschaft übernommen.
Helle und großzügige Räume mit fröhlichen Farben empfangen die Kinder im Inneren des Gebäudes, eine große Freifläche mit Spielgeräten stehen im Außenbereich zur Verfügung.
Die Nähe und der Kontakt zur Grundschule ist ebenfalls hervorzuheben.
Einmal in der Woche gehen die Kindergartenkinder in der Sporthalle, um den Vormittag dort zu verbringen. Spaziergänge in die nächste Umgebung, Naturbeobachtungen sind ebenso selbstverständlich wie altersgerechte Förderung oder die Vorbereitung auf die Schule.  Soziale Kompetenzen entwickeln sich im Zusammenwirken der altersgemischten Gruppen.

Ihr Kindergartenteam
Elke Sieck 2 Katrin Obereiner 2 Carmen Cheluta Tewes
Elke Sieck
KiGa-Leitung
Kathrin Obereiner
Erzieherin
Carmen Cheluta
Erzieherin
Sandra Tewes
(Assistentin)
 
Ihre Elternvertreter 2020/21
  Frau Schapeter   Frau Beneke 

In diesem Jahr mussten wir uns nicht nur von den zukünftigen Schulkindern sondern auch von Frau Henschke verabschieden. Frau Henschke verlässt uns auf eigenem Wunsch, aus persönlichen Gründen. Sie war 17 Jahre stets für uns da, ob kurzfristig, (Anruf genügt und sie stand auf der Matte), als Urlaubs- und Krankheitsvertretung oder als Begleitung bei Unternehmungen. Es war für sie selbstverständlich uns tatkräftig zu unterstützen. Sie gehörte einfach in unser Team und der Freitag war der „Frau Henschke Tag“. Da gab es Geschichten von Dr. Brumm und der Kuh Lieselotte.
Wir sind Frau Henschke sehr dankbar und werden sie sehr vermissen. Wir wünschen ihr weiterhin alles Gute und viel Gesundheit. Zum Abschied gab es ein Blumenkasten mit besonderen Blüten von den Kindern.

In diesem Jahr haben nur vier Kinder den Kindergarten in Richtung Schule verlassen.
Ihr letztes Jahr verlief anders als all die in den Vorjahren. Lange Zeit fiel der Kindergarten für viele Kinder aus, danach durften wir vieles nicht durchführen. Es fand kein Ausflug mehr statt, Projekte waren einfach nicht durchführbar. Es gab viele Auflagen, die wir einzuhalten hatten. Trotzdem haben wir versucht schnell wieder in den Normalbetrieb überzugehen.
Der letzte Tag sollte nun aber doch noch ein ganz besonderer werden. Endlich durfte nun der während der gesamten Kindergartenzeit entstandene Entwicklungshefter mit nach Hause und es gab ein Button mit der Aufschrift: „ Schulkind 2020“ Das Highlight war jedoch der Zauberer und Clown Maximus, der uns eine Stunde lang in seinen Bann zog und jedes Kind am Ende seiner Show mit einen Luftballonhasen oder -hund beglückte.
Um 12.15 Uhr war es dann so weit, die vier Kinder wurden nacheinander, von ihren Eltern mit der Schubkarre, aus den Kindergarten gefahren. Mit dem Spruch: „Fenster, Türen aufgerissen ….. wird nun rausgeschmissen“ verabschiedeten die zurückbleibenden Kinder und Erzieher sich von ihnen. Die Eltern und Verwandten erwarteten sie mit großem Applaus draußen. Die Erzieherinnen wurden im Anschluss mit einem wunderschönen Insektenhotel überrascht. Vielen herzlichen Dank dafür!!

Schöne Ferien wünscht das Kindergartenteam der Schatzkiste

Christine HenschkeClown alleClown Vorführungalle KinderSchulkinderInsektenhaus

 

 

Auch die Zähne von Atila und Moritz müssen einmal im Jahr gründlich untersucht werden, damit sie keine Entzündungen in ihrem Maul bekommen und womöglich Zahnschmerzen. Bei Atila und Moritz handelt sich um zwei Hengste, die auf dem Bauernhof der Familie Hopp/ Stolten leben. Sie sind schon 26 Jahre alt und somit schon zwei „Pferdeopas“. So wie bei älteren Erwachsenen sind die Zähne der Pferde auch nicht mehr so gut, wie bei Kindern, die immer schön ordentlich ihre Zähne putzen. Sie sind durch das viele Kauen abgenutzt und auch schon mal ein bisschen wackelig. Manchmal muss auch ein Zahn gezogen werden. Bei Atila und Moritz zum Glück nicht.
Als erstes wurde das Pferd untersucht. Der Pferdezahnarzt hat mit dem Stethoskop den Herzschlag überprüft. Beide Pferde waren ganz entspannt und ruhig
Um in das Maul des Pferdes zu schauen hat der Zahnarzt eine große Spritze herausgeholt. Die hat es in den Hals bekommen. Es hat gar nicht gezuckt aber Loui meinte: „Das hat ihm bestimmt weh getan.“ Als Moritz müde wurde kam sein Hals in eine Schlinge und der Kopf wurde hochgezogen, damit der Zahnarzt in sein Maul fassen und gucken konnte. Da waren lauter ekelige Gras- und Essensreste in seinem Maul, die der Zahnarzt mit einer großen Wasserspritze in einen Eimer gespült hat. Dann hat er mit einer Kamera alle Zähne angeguckt und wir konnten sehen, wie es in einem Pferdemaul aussieht. Ganz viel ekeliger Zahnstein war da und manche Zähne passten nicht mehr genau übereinander. Da musste die große, laute Schleifmaschine ran. Ein Zahn wackelte sollte aber lieber noch drinnen bleiben, anders als bei den zukünftigen Schulkindern, die freuen sich über jeden herausgefallenen Zahn und über die großzügige Zahn Fee.
Es war ein interessanter Tag für Paul, Muhamad, Hannes, Tamino, Loui und Hinrik.

(Text und Bilder: Elke Sieck)

Pferdezahnarzt 1Pferdezahnarzt 2Pferdezahnarzt 3

Auch in diesem Jahr feierten alle Schatzkisten-Kinder in bunten Kostümen ihr Faschingsfest.

Ein ganzer Vormittag in der Turnhalle. Es wurde viel getanzt, gesungen, gespielt und geturnt. Die Kinder nutzten den aufgebauten Parcour zum Toben und vergnügten sich mit den Fahrzeugen und diversen anderen Sportmaterialien. Ein Vormittag an dem die Kinder die Hauptdarsteller waren.

(Text und Bilder: Elke Sieck)

Fasching 5Fasching 3Fasching 4Fasching 9Fasching 2

Fasching 6Fasching 1Fasching 7Fasching 8

Gemeinde Glasau © 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.