Herzlich Willkommen

Glasau liegt im Nordosten des Kreises Segeberg und grenzt dort an die Gemeinde Seedorf und den Kreis Ostholstein. Der Zentralort Sarau, die Ortsteile  Glasau,  Neuglasau und Kambeck, Altenweide, Neuenweide, Jeshop, Kieckbuschkamp, Bökenberg, Hehfeld und Ziegelei sowie einigen Einzelgehöften bilden die Gemeinde Glasau.

Einwohnerzahl: 874 (Stand 12/2019)

Bauleitplanung Baugebiet

In der Gemeinde Glasau wird ein neues Baugebiet entstehen:

In der Ortsmitte von Sarau sind nach geänderter Planung 21 Bauplätze vorgesehen. Der Aufstellungsbeschluss zum B-Plan wurde in 2019 beschlossen, bis zum Herbst 2020 wird mit dem Vorliegen eines rechtskräftigen B-Plan gerechnet.

B Plan 6 Stand 08.2019Bauleitplanung: Laufende Verfahren

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 6

> weitere Infos und Ausführungen 

Unser Dorf hat Zukunft!



Arbeitsgruppen:
Treffen aller :

  • Dorfladen / wirtschaftl. Entwicklung
 
  • Dorfverschönerung / Natur / Wanderwege
 
  • Kinder und Jugendliche / Leben im Alter
 
  • Kultur und Soziales
 

Unser Dorf hat Zukunft

GlasauKreativ

Kalender

Letzter Monat November 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1
week 45 2 3 4 5 6 7 8
week 46 9 10 11 12 13 14 15
week 47 16 17 18 19 20 21 22
week 48 23 24 25 26 27 28 29
week 49 30

Aktuelle Termine

29. 11. 2020 | 10:00 - 11:00 Uhr | Tauferinnerungsgottesdienst
29. 11. 2020 | 16:00 - 17:00 Uhr | Glasau leuchtet im Advent
30. 11. 2020 | 06:00 - | Entleerung Restabfall
01. 12. 2020 | 06:00 - | Entleerung Biotonne
01. 12. 2020 | 19:00 - | Sitzung Bau- und Wegeausschuss

Gemeinsame Mahlzeit

ABSAGE Gemeinsames Grillen am 11.08.

Veranstaltungen 2020

Terminkalender 2020

Stand 01-2020

Besucherzähler

Heute 1197

Gestern 1249

Woche 5077

Monat 24787

Insgesamt 315305

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Nun, Herr, wessen soll ich mich trösten? Ich hoffe auf dich. Höre mein Gebet (, Herr,) und vernimm mein Schreien, schweige nicht zu meinen Tränen (Psalm 39, Verse 8 u. 13).

Kurz vor Kriegsende fanden Todesmärsche statt. Häftlinge und Zwangsarbeiter wurden unter unmenschlichen Bedingungen durch das ganze Land getrieben. Im April 1945 erreichte eine Gruppe auch unsere Gemeinde und wurde vom 13.04. – 30.04.1945 in der heute noch auf dem Gutshof stehenden Scheune eingesperrt. Unter katastrophalen Bedingungen mussten die Menschen mit unzureichender Verpflegung und hygienischen Bedingungen um ihr Überleben kämpfen. Es gab diverse Tote zu beklagen, die teilweise nur notdürftig verschart wurden. Trotz Verbots wurde von einigen Glasauern versucht, den Menschen Hilfe zukommen zu lassen. Am 30.04.1945 erfolgte der Abtransport in zwei Gruppen. Ein kleiner Teil profitierte von einer Aktion des Roten Kreuzes und wird auf Lastwagen nach Lübeck gebracht. Der überwiegende Teil wird zu Fuss nach Süsel getrieben, von dort geht es dann auf vor Neustadt liegend Schiffe. Hier kommt es am 03.05.1945 zu einer Bombardierung und es gab nur wenig Überlebende.
Im April 1990 wurde aus Anlass des 45. Jahrestages vor der Scheune auf dem Gut Glasau ein Gedenkstein aufgestellt. Hieran nahmen auch Überlebende und deren Familien teil, die über ihre Erlebnisse im April berichteten. Für alle Anwesenden waren gerade diese Berichte sehr bewegende und einschneidende Momente. In einem weiteren Projekt wurden Stelen entlang der Wegstrecke des Todesmarsches von Lübeck bis Süsel aufgestellt, eine Stele steht vor der Thingeiche an der Sarauer Kirche.
In diesem Jahr ist diese menschliche Tragödie 75 Jahre her. Die Gemeinde Glasau, die Kirchengemeinde Sarau und die Familie von Hoff wollen in einer gemeinsamen Gedenkstunde an diese Zeit erinnern. Der ursprüngliche Plan sah vor, dieses am 30.04.2020 zu machen. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen wird es nun zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, Details hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Eine umfassende Information über diese Zeit ist in der Gedenkstätte Ahrensbök zu sehen, es erwartet den Besucher eine beeindruckende und lohnenswerte Ausstellung.

GedenksteinStele

.

Gemeinde Glasau © 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.