Herzlich Willkommen

Glasau liegt im Nordosten des Kreises Segeberg und grenzt dort an die Gemeinde Seedorf und den Kreis Ostholstein. Der Zentralort Sarau, die Ortsteile  Glasau,  Neuglasau und Kambeck, Altenweide, Neuenweide, Jeshop, Kieckbuschkamp, Bökenberg, Hehfeld und Ziegelei sowie einigen Einzelgehöften bilden die Gemeinde Glasau.

Einwohnerzahl: 874 (Stand 12/2019)

Bauleitplanung Baugebiet

In der Gemeinde Glasau wird ein neues Baugebiet entstehen:

In der Ortsmitte von Sarau sind nach geänderter Planung 21 Bauplätze vorgesehen. Der Aufstellungsbeschluss zum B-Plan wurde in 2019 beschlossen, bis zum Herbst 2020 wird mit dem Vorliegen eines rechtskräftigen B-Plan gerechnet.

B Plan 6 Stand 08.2019Bauleitplanung: Laufende Verfahren

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 6

> weitere Infos und Ausführungen 

Unser Dorf hat Zukunft!



Arbeitsgruppen:
Treffen aller :

  • Dorfladen / wirtschaftl. Entwicklung
 
  • Dorfverschönerung / Natur / Wanderwege
 
  • Kinder und Jugendliche / Leben im Alter
 
  • Kultur und Soziales
 

Unser Dorf hat Zukunft

GlasauKreativ

Kalender

Letzter Monat November 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1
week 45 2 3 4 5 6 7 8
week 46 9 10 11 12 13 14 15
week 47 16 17 18 19 20 21 22
week 48 23 24 25 26 27 28 29
week 49 30

Aktuelle Termine

29. 11. 2020 | 10:00 - 11:00 Uhr | Tauferinnerungsgottesdienst
30. 11. 2020 | 06:00 - | Entleerung Restabfall
01. 12. 2020 | 06:00 - | Entleerung Biotonne
01. 12. 2020 | 19:00 - | Sitzung Bau- und Wegeausschuss
01. 12. 2020 | 20:00 - 22:00 Uhr | Fraktionssitzung WGG

Gemeinsame Mahlzeit

ABSAGE Gemeinsames Grillen am 11.08.

Veranstaltungen 2020

Terminkalender 2020

Stand 01-2020

Besucherzähler

Heute 963

Gestern 1110

Woche 2073

Monat 21783

Insgesamt 312301

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Schiene 2

UPDATE 02.04.2020

Gestern war der 1. April, es handelt sich leider nur um einen Aprilscherz!

Aber wer weiss, was die Zukunft bringt.....

 

Eine Förderung durch das Verkehrsministerium macht es möglich: Ländliche Gemeinden sollen nach dem Willen des Bundesverkehrsministeriums wieder eine Schienenanbindung erhalten und damit einen wertvollen Beitrag hin zu einer klimafreundlichen Verkehrspolitik liefern.

Nach ersten Gesprächen zeichnet sich tatsächlich auch für unsere Gemeinde ab, dass es im Rahmen eines Pilotprojektes die Chance gibt, eine Verbindung von Ahrensbök nach Glasau, Hassendorf bis nach Hutzfeld einzurichten. Mit einem renommierten Verkehrsexperten, der gerade seine Pläne für die Wiederinbetriebnahme der Strecke von Malente nach Lütjenburg vorgelegt hat (Bericht S-H Magazin vom 31.03.2020), hat die Gemeinde bereits Kontakt aufgenommen. Ähnlich wie in Malente soll auch bei uns ein Elektroleichtfahrzeug mit Solarantrieb zum Einsatz kommen mit 20 Sitzplätzen sowie weiteren Stehplätzen.
Ausschlaggebend für die Auswahl einer Strecke entlang der L 306 war laut Verkehrsministerium die Tatsache, dass die Gemeinde Glasau bereits die Planungen für einen Radweg weit vorangetrieben hat und es somit sinnvolle Synergieeffekte geben kann, wenn beide Projekte zusammengelegt werden. Zum anderen wird noch eine Machbarkeitsstudie zu erstellen sein. Auch hier ist das Ministerium auf Glasau aufmerksam geworden, nachdem die Gemeinde in einer rekordverdächtigen Zeit die Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines MarktTreffs fertiggestellt hat.

"Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir mit der Gemeinde Glasau den richtigen Partner für unser Pilotprojekt gefunden haben, dor löppt dat", so ein Ministeriumssprecher.

Über die Schritte und einen ersten Zeitplan wird die Gemeinde kurzfristig informieren.

Gemeinde Glasau © 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.