Herzlich Willkommen

Glasau liegt im Nordosten des Kreises Segeberg und grenzt dort an die Gemeinde Seedorf und den Kreis Ostholstein. Der Zentralort Sarau, die Ortsteile  Glasau,  Neuglasau und Kambek, Altenweide, Neuenweide, Jeshop, Kieckbuschkamp, Bökenberg, Hehfeld und Ziegelei sowie einigen Einzelgehöften bilden die Gemeinde Glasau.

Einwohnerzahl: 911 (Stand 02/2016)

Neues Baugebiet in Sarau

In der Gemeinde Glasau wird ein neues Baugebiet entstehen:

In der Ortsmitte von Sarau sind ca. 12 Bauplätze vorgesehen, die voraussichtlich ab 2018 für die Bebauung genutzt werden können.

>>> weiter Infos

Entwurf B Plan 09 2017

GlasauKreativ

Aktuelle Termine

23. 10. 2017 | 06:00 - | Entleerung Restabfall
24. 10. 2017 | 06:00 - | Entleerung Biotonne
25. 10. 2017 | 06:00 - | Sammlung Gelber Sack
31. 10. 2017 | 10:00 - 11:00 Uhr | Reformationstag (Feiertag 2017), Gottesdienst mit Kirchenkaffee
02. 11. 2017 | 19:00 - 20:00 Uhr | Generalprobe Theaterstück

Gemeinsame Mahlzeit

Speiseplan Oktober 2017 (PDF-Format)

24.10.2017

2 Frikadellen, Weisskohl-Karotten-Gemüse und Salzkartoffeln

Dessert

Veranstaltungen 2017

Terminkalender 2017

Stand 31.01.2017

Besucherzähler

Heute 10

Gestern 74

Woche 384

Monat 1844

Insgesamt 63936

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items
Eins zu Null für den Hund. Daraufhin zogen sich alle Helfer zurück, um Ruhe einkehren zu lassen. Die für einige Zeit später geplante Überprüfung ergab, dass der Hund wieder außerhalb des Fuchsbaues auf Unterstützung wartete und sich beim Eintreffen selbiger sofort wieder in den Bau stürzte. Zwei zu Null für den Hund. Das war der Moment, die Taktik zu ändern. Seelenruhig kniete ein Feuerwehrmann über dem Einstieg, zog seine Jacke aus, die Handschuhe an und wartete. Knappe 10 Minuten vergingen als der passionierte Fuchsjäger rückwärts aus dem Bau robbte, um nach der Verstärkung zu sehen. Diesen Moment konnte der Feuerwehrmann nutzen, seine Jacke in das Loch stopfen und den Ausreißer aus der Grube ziehen. Spiel, Satz und Sieg gingen also an die Feuerwehr. Vorsorglich wurde der Eingang durch Feuerwehrleute baulich verändert, damit Hund Nico aus Baden Württemberg, seinen weiteren Urlaub nutzen kann unsere schöne Gemeinde kennenzulernen und sich nicht nur in der Glasauer Unterwelt herumtreibt. Nach einer Stunde waren beide Fahrzeuge wieder im Standort.

(Text Jörg Schapeter, Gemeindewehrführer)

Gemeinde Glasau ©