Herzlich Willkommen

Glasau liegt im Nordosten des Kreises Segeberg und grenzt dort an die Gemeinde Seedorf und den Kreis Ostholstein. Der Zentralort Sarau, die Ortsteile  Glasau,  Neuglasau und Kambek, Altenweide, Neuenweide, Jeshop, Kieckbuschkamp, Bökenberg, Hehfeld und Ziegelei sowie einigen Einzelgehöften bilden die Gemeinde Glasau.

Einwohnerzahl: 911 (Stand 02/2016)

Neues Baugebiet in Sarau

In der Gemeinde Glasau wird ein neues Baugebiet entstehen:

In der Ortsmitte von Sarau sind ca. 12 Bauplätze vorgesehen, die voraussichtlich ab 2018 für die Bebauung genutzt werden können.

>>> weiter Infos

Entwurf B Plan 09 2017

GlasauKreativ

Kalender

Letzter Monat Februar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3 4
week 6 5 6 7 8 9 10 11
week 7 12 13 14 15 16 17 18
week 8 19 20 21 22 23 24 25
week 9 26 27 28

Aktuelle Termine

19. 02. 2018 | 19:30 - 20:30 Uhr | JHV Speelgörn
20. 02. 2018 | 11:30 - 13:00 Uhr | Gemeinsame Mahlzeit
21. 02. 2018 | 15:00 - 16:00 Uhr | Spielenachmittag
23. 02. 2018 | 19:30 - 20:30 Uhr | JHV Schützenverein
26. 02. 2018 | 06:00 - | Entleerung Restabfall

Gemeinsame Mahlzeit

Speiseplan Februar 2018 (PDF-Format)

20.02.2018

Gebratenes Fischfilet, Soße und Kartoffel-Gemüsepüree

Dessert

Veranstaltungen 2018

Terminkalender 2018

Stand 02.01.2018

Besucherzähler

Heute 75

Gestern 86

Woche 524

Monat 1549

Insgesamt 75523

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Wo kann man tote Tiere melden?

Um Fragen von Bürgern zu beantworten, hat das Umweltministerium in Kiel ein Bürgertelefon eingerichtet. Es ist werktags von 9 bis 17 Uhr besetzt und unter (0431) 160 66 66 erreichbar. Der Kreis Segeberg bittet, Funde von toten Wildvögeln unter der Nummer (04551) 95 12 11 zu melden. Außerhalb der Geschäftszeiten sollte die Rettungsleitstelle informiert werden. Unter der Behördennummer 115 erreichen Sie auch Mitarbeiter, die Auskunft geben können. (Quelle https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Fragen-und-Antworten-zur-Gefluegelpest-in-Schleswig-Holstein)


 

Gemeinde Glasau ©